Gegen Gewalt an Frauen

Gewalt gegen Frauen ist Ausdruck historisch gewachsener ungleicher Machtverhältnisse zwischen Frauen und Männern. Sie hat zur Beherrschung und Diskriminierung der Frau durch den Mann und zur Verhinderung der vollständigen Gleichstellung der Frau geführt. Wie wichtig Gleichberechtigung ist, muss im Bewusstsein der GESAMTEN Gesellschaft ankommen!(nachzulesen in der Präambel zur Istanbul Konvention)PDF: https://rm.coe.int/1680462535

Gegen Gewalt an Frauen

Bildung findet in jedem Alter und überall statt. Auch in Sport-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen und in den Medien müssen die erforderlichen Maßnahmen gefördert werden, um das Bewusstsein für geschlechtsspezifische Gewalt gegen Frauen zu schaffen. Es geht um Bewusstseinsbildungsaktivitäten und die gewaltfreie Lösung von Konflikten in zwischenmenschlichen Beziehungen.(nachzulesen in: Istanbul Konvention, Artikel 14)PDF: https://rm.coe.int/1680462535

Gegen Gewalt an Frauen

Kriminalstatistiken zeigen, in welchem Umfang Gewaltdelikte bei der Polizei bekannt wurden – das sogenannte Hellfeld. Die Dunkelziffer von Frauen und Mädchen, die Gewalt erlebt haben, ist deutlich höher. Umso wichtiger sind Rahmenbedingungen, die es Betroffenen leicht zu machen, sich Hilfe zu holen. Der Umgang mit geschlechtsspezifischer Gewalt in der Gesellschaft spielt hierbei eine wichtige Rolle.…

Details

Gegen Gewalt an Frauen

Die letzte Repräsentativbefragung zu Gewalt gegen Frauen gab es 2004. (Inkl. Dokumentationen über Gewalt im Vorfeld der Tötung).Nur auf der Basis von aktuellem Datenmaterial können die Maßnahmen der Istanbul Konvention gezielt durchgeführt, kann Gewalt gegen Frauen verhindert werden!

Gegen Gewalt an Frauen

Wir fordern die bundesweit einheitliche und flächendeckende Errichtung und die gesicherte Finanzierung von Frauenhäusern!Diskriminierungsfreier Zugang zu Frauenhäusern ist heute noch immer nicht selbstverständlich.(nachzulesen in: Istanbul Konvention, Artikel 23)PDF: https://rm.coe.int/1680462535