SI-Club Hildesheim unterstützt Schülerfirma "Fahrradwerkstatt"

Die Anne-Frank-Schule in Hildesheim hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit Schülerinnen und Schülern, die eine Beeinträchtigung im Lern- u. Leistungsverhalten haben, neue persönliche Perspektiven zu erarbeiten. Als fester Bestandteil des Stundenplans der Förderschule, werden jeden Donnerstag die Schülerinnen und Schüler zu Mitarbeitern einer echten Firma und lernen so die Arbeitswelt kennen.

Mit diesem Projekt hat die Schule den Beweis angetreten, dass das Lernarrangement "Schülerfirma" gerade aufgrund seiner Praxisnähe durchaus auch für Schülerinnen und Schüler des Schultyps "Förderschule" geeignet ist. Die unter dem Namen „Flash“ zusammengefassten Abteilungen der Schülerfirma wurden nun um eine Fahrradwerkstatt bereichert.

Der Club Hildesheim unterstützte das Projekt und veranstaltete am 8. Oktober 2011 eine Benefizausstellung im Tagungshaus St. Vinzenz im Bernwardshof in Hildesheim. Mit Hilfe zahlreicher Künstler , die einen Teil des Verkaufserlöses ihrer Bilder dem Projekt zur Verfügung stellten, gestaltete der Club Hildesheim eine Vernissage. Schirmherrin der Veranstaltung war Frau Prof. Dr. Schulz, Direktorin des Hildesheimer Roemer-Pelizaeus-Museums

Die Kunst öffnete die Spenderherzen weit: die Präsidentin von SI Hildesheim, Dr. Lucia Ruhnau, konnte dem Schulleiter Detlev Siebke einen Scheck über 6.000,- Euro überreichen. 

Galerie: Vernissage "Kunst und Lernwelt Flash"

Zeitungsartikel: HAZ 12.10.11

Zeitungsartikel: HAZ 16.12.11