Freude auf allen Seiten

Fröhliche Gesichter gab es bei der Checkübergabe an den Verein Arpegio Hildesheim e.V.

Alle zwei Jahre organisiert der Serviceclub Soroptimist Hildesheim eine Veranstaltung zugunsten eines bestimmten sozialen Projektes. Die zweite Biennale dieser Art fand in diesem Jahr unter dem Motto „Szenario italiano – La vita e bella“ statt und unterstützt das Projekt „Arpegio Hildesheim e.V.“ an der Grundschule „Alter Markt“ in Hildesheim.

Die Schülerinnen und Schüler konnten es kaum glauben, dass dieser große Check zur Unterstützung der Arbeit der Streicherklassen dient .Aufgeregt fragten sie immer wieder nach und freuten sich, dass es Menschen gibt, die ihren Spaß am Musizieren und die Arbeit der Musiklehrer unterstützen.

Die dritte Musizierstunde, die am 29.8.2017 in der Aula der Grundschule „Alter Markt“ stattfand, hatte auch etwas Besonderes: Seit Beginn dieses Schuljahres 2017 /18 gibt es nun 3 Streicherklassen an der Grundschule „Alter Markt“, d.h. die Klasse 4a (die Schülerinnen und Schüler erhalten seit 2 Jahren Geigen- oder Cellounterricht),die Klasse 3b , die Kinder bekommen seit einem Jahr auch Geigen-und Cellounterricht und nun gehört die Klasse 2c auch zu diesem besonderen Projekt, dass der Verein Arpegio Hildesheim e.V. ins Leben gerufen hat. 60 Kinder werden täglich durch die beiden Bundesfreiwilligen Enrique Ramos und Hugo Vigo an das Spielen ihres Instrumentes herangeführt und unterrichtet. Beide haben ihren Ursprung bei Arpegio Peru in Trujillo. Sie haben dort ihr Instrument erlernt und sich zu fortgeschrittenen Musikern mit Orchesterleitung entwickelt. Einmal wöchentlich kommen zwei Musikschullehrer, Frau Schoepe und Herr Fritz und leiten das Klassenorchester, das in dieser Musizierstunde den anwesenden Spendern und Sponsoren zeigte, wie gearbeitet wird und was sie bis jetzt gelernt haben. Es ging sehr diszipliniert zu. Frau Agena, die Klassenlehrerin der Klasse 4a begrüßte die Eltern und Gäste und unterstrich wie gut den Schülerinnen und Schüler dieses Projekt tue. Sie lobte, dass durch das Spielen eines Instrumentes sich die Konzentrationsfähigkeit der Kinder verbessert hätte, ebenso das Klassenklima und das dazu gehörige Miteinander (70% der Schülerinnen und Schüler haben ausländische Wurzeln) und auch das Durchhaltevermögen konnte gesteigert werden.

Der Verein Arpegio Hildesheim e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein soziales Projekt zu schaffen, nach den Vorbildern von El Sistema in Venezuela und Arpegio Peru, in dem die Kinder über ihr Instrument in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung gefördert werden. Musik wird hier zum Träger unserer europäischen Kultur und fördert die Integration in unsere Gesellschaft, gibt aber auch Raum für die Wahrung der Identität ihrer Herkunft, da Musik etwas Internationales ist und so eine musikalisch- kulturelle Teilhabe ermöglicht wird. Auch die Eltern profitieren davon. Sie sind stolz auf die Leistungen ihrer Kinder und begleiten sie gern zu kleinen Auftritten außerhalb der Schule und während der Musikschulwoche.

Im Publikum saßen auch zwei Ehepaare, die eine weitere ganz besondere Spende dabei hatten: ihre eigene Geige , die sie dem Verein schenkten, damit sich die Mietkosten für die Instrumente verringert, denn der Verein mietet die Instrumente von dem Geigenbauer Meister Lampe. Dank einiger Spenden konnte der Instrumentenpool schon vergrößert werden. Dennoch zählt jeder gespendete Euro, damit im kommenden Schuljahr es weitere glückliche Geigen- und Cello-Kinder gibt.

Weitere Informationen sind unter www.arpegio-hildesheim.de zu finden, wenn sie die Arbeit des Vereins auch unterstützen möchten finden sie hier die Bankverbindung Sparkasse Hildesheim Goslar Peine: IBAN DE 92 2595 0130 0034 786921